Aufstellungsarbeit & Soziometrie

  • Lehrgang
    Zeitraum:
    Oktober 2020 bis März 2021
    Dauer:
    2 Semester
    Kosten:
    Gesamtbetrag € 1.280,- plus Prüfungsgebühr € 210,-- Inkludiert sind alle Ausbildungskosten wie Organisationsgebühr, Online-Skripten, Pausenverpflegung. Anrechnung für Absolventen der ISYS Akademie.
    Abschluss:
    AbsolventInnen sollen nach Abschluss des Lehrgangs in der Lage sein, mit Hilfe von handlungsorientieren Methoden den Möglichkeitsraum für sich anvertrauende Menschen zu erweitern und mit komplexen Herausforderungen in der psychosozialen Beratung, Mediation und in Arbeitsfeldern kreativ umgehen zu können.

    Die Ausbildung richtet sich an

    Lebens- und SozialberaterInnen, die in den ExpertInnen Pool der WKO aufgenommen werden möchten.

    Personen, die z.B. pädagogisch, psychologisch, mediativ oder beratend tätig sind und ihre Beratungskompetenz erweitern und professionalisieren wollen.

    Ausbildungsziel

    AbsolventInnen sollen nach Abschluss des Lehrgangs
    „Aufstellungsarbeit & Soziometrie“
    in der Lage sein, mit Hilfe von handlungsorientieren Methoden den Möglichkeitsraum für sich anvertrauende Personen zu erweitern und mit komplexen Herausforderungen in der psychosozialen Beratung, in Mediation und Organisationsberatung kreativ umgehen zu können.

    Aufbau

    2 Semester (berufsbegleitend)
    6 Module, 100 Einheiten

    Ausbildungsbeginn: Oktober 2020
    Abschluss: März 2021 Zertifikat

    Die Weiterbildungsreihe umfasst 100 Einheiten. Die Module sind aufbauend und finden in Intervallen von 2 bis 6 Wochen als Blockseminare an Wochenenden (Fr 16:30 – Sa 17:30)

  • Inhalte
    Ethische Grundhaltungen
    Grundlagen der Aufstellungsarbeit
    Methodik - Die Aufstellung als Metapher im Raum
    Methodik - Teile Arbeit mit Einzelpersonen
    Erweiterte Aufstellungsarbeit mit Gruppen
    Theorie & Praxis der Aufstellungsarbeit mit sozialen Systemen
    Theorie und Praxis der Aufstellungen mit Teams & Organisationen
  • Curriculum

    Ausbildungsübersicht

    Die genauen Termine finden Sie in der Ausbildungsübersicht im Downloadbereich.

    Die Weiterbildungsreihe umfasst 100 Einheiten. Die Module sind aufbauend und finden in Intervallen von 2 bis 6 Wochen als Blockseminare an Wochenenden (Fr 16:30 – Sa 17:30)

    1. Semester 

    MA

    Ethische Grundhaltungen

    Inhalt: Prinzipienethische und prozessethische Grundlagen der Aufstellungsarbeit; systemische Haltung, Menschenbild; aktive soziale-, Werte- und Konstruktneutralität, Ergebnisoffenheit und selbstkritische Wachheit; Umgang mit Widerstand und Konflikt Lehrziel: Reflexion der eigenen Rolle, Haltung und Menschenbild; Entwicklung eines ethischen Bewusstseins für die methodische Auswahl und das Vorgehen.

    MA

    Grundlagen der Aufstellungsarbeit

    ReferentIn: 
    • Univ. Lekt. Ulrich P. Hagg M.A. MBA

    Inhalt: Entstehungs- und Methodengeschichte unterschiedlicher Schulen; Narrativ-konstruktivistische Grundannahmen der Aufstellungsarbeit; das Autopoiesis Konzept; Grunddynamiken in sozialen Systemen und ihren Subsystemen (Familien, Vereine,..) Grunddynamiken in Arbeitssystemen (Team, Abteilung, Organisation, Projektgruppe) Lehrziel: Kennenlernen der Möglichkeiten, Indikatoren und Grenzen der Aufstellungsarbeit im Rahmen der Lebens- und Sozialberatung.

    MB

    Methodik - Die Aufstellung als Metapher im Raum

    ReferentIn: 
    • Univ. Lekt. Ulrich P. Hagg M.A. MBA

    Inhalt: Rahmenbedingungen, Überweisungskontext, Lebensweltlicher Kontext (Genogramm, soziales Atom, Organigramm); Ziel/Auftragsklärung; Grundkonzepte der Verkörperung und Verräumlichung; die Methode als Arbeitshypothese (Wahl des Settings Einzel/Paar/Familie/Team/Organisation); inhaltliche Hypothesenbildung; Umgang mit Krisensituationen im Aufstellungskontext, Assoziation und Dissoziation Lehrziel: Formen der Prozessgestaltung, Herstellung, Verwirklichung und Auflösung der Methode kennen lernen; Übergange gestalten lernen.

    ME

    Theorie & Praxis der Aufstellungsarbeit mit sozialen Systemen

    ReferentIn: 
    • Univ. Lekt. Ulrich P. Hagg M.A. MBA

    Inhalt: Grundlagen der systemischen Gesundheitsberatung. Arbeiten mit dem Burnout Phasenmodell. Methoden der Burn Out Prävention und des Stressmanagements. Übungen zur Wahrnehmung und Achtsamkeit mit sich selbst. Risikofelder und Risikogruppen. Psychoedukative Maßnahmen. Gruppen-, Team- und Einzelsetting. Ziele: Formen der vorbeugenden Hilfe kennen und in diversen Settings einsetzen lernen.

    MC

    Erweiterte Aufstellungsarbeit mit Gruppen

    ReferentIn: 
    • Judith Meister MSc.

    Inhalt: Soziogramm, Soziodrama, Rollenspiel, theatrale Interventionen; szenisches Verstehen; Lebensrollenprozess; Protagonisten und Antagonisten; Einsatz von Hilfs-Ichs; Einsatz von Inter- und Intramediärobjekten; Einrollen und Entrollen; Rollenfeedback, Sharing; Gruppendynamik und Gruppenrollen. Lehrziel: Einsatz von Soziometrie und Aufstellungen in Selbsterfahrungs- und Rollenspielgruppen erlernen.

    2. Semester 

    MD

    Methodik - Teile Arbeit mit Einzelpersonen

    ReferentIn: 
    • Univ. Lekt. Ulrich P. Hagg M.A. MBA
    • Dr. Carmen Unterholzer

    Inhalt: Inhalt: hypnosystemische Teile ArbeitArbeit mit dem Systembrett; Time line; Miniskulpturenaufstellung; Arbeit mit Handpuppen; Arbeit mit Persönlichkeits- und Beziehungsanteilen; Themen wie Gesundheit/Krankheit, Stress, Burnout, Resilienz, Sucht, Ambivalenz, innerer Konflikt, Entscheidungen, etc. externalisiert bearbeiten. Lehrziel: Integration verschiedener therapeutischer/ beraterischer Konzepte in der Anwendung mit Einzelpersonen; Qualitäten der unterschiedlichen Methoden erfahren

    MF

    Theorie und Praxis der Aufstellungen mit Teams & Organisationen

    ReferentIn: 
    • Univ. Lekt. Ulrich P. Hagg M.A. MBA

    Inhalt: Aufstellung in der Team- und Organisationsentwicklung, in der Ablauf- und Aufbauorganisation, bei strukturellen und personellen Change Prozessen; familiären und betrieblichen Dynamik von Familienunternehmen; Aufstellungen und Visualisierung mit Start Ups und bei Innovationsprozessen; Rollenspiele für Personalwesen, Case Management, Vertrieb u. Kundenbeziehung; Team-/ Organisationsaufstellung; Lehrziel: Einsatz von Aufstellungen in der betrieblichen Beratung, Supervision und im Coaching erlernen.

  • ReferentInnen

    Univ. Lekt. Ulrich P. Hagg M.A. MBA

    Univ. Lekt. Ulrich Peter Hagg MA MBA, Lektor an der Alpe Adria Universität Klagenfurt, Lehrbeauftragter an der Viktor Frankl Hochschule und an der Fachhochschule für Soziales Feldkirchen, Psychotherapeut für systemische & Familientherapie, Paar- & Sexualtherapeut, Mediator (ÖBM) und Supervisor (ÖVS); Autor diverser Fachpublikationen; Lehrtherapeut für systemische Einzel- & Gruppenselbsterfahrung (LASF). Co-Leiter des Instituts für systemische Beratung – ISYS und der ISYS Akademie. Obmann der Paul Watzlawick Gesellschaft. (Foto @patricconnorklopf)

    Judith Meister

    Judith Meister MSc.

    Judith Meister MSc., Diplomierte Lebens- und Sozialberaterin, Expertin für Paarberatung, Aufstellungsarbeit und Mediation und Supervision, eingetragene Mediatorin(BMJ), Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision, Psychodrama Ausbildung, Tanz und Ausdruckstherapeutin, Koordinatorin für Empowerment-Teams in Österreich, langjährige Erfahrung mit Coaching-Gruppen in Deutschland und Österreich, Referentin für Selbsterfahrung im Bereich: Beziehung, Konflikt, Krise, Abschied.

    Dr. Carmen Unterholzer

    Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapie; Lehrtherapeutin der ÖAS; Lehrtätigkeiten an den Universitäten Innsbruck und Klagenfurt; langjährige Erfahrung als Leiterin von Seminaren; Studium der Germanistik und Pädagogik in Innsbruck, Berlin und Wien; Wissenschaftsjournalistin mit Schwerpunkt Psychologie