Supervision & Coaching

  • Lehrgang
    Zeitraum:
    November 2021 - Mai 2022
    Dauer:
    2 Semester
    Kosten:
    Gesamtbetrag € 1.280,- plus Prüfungsgebühr € 210,-- Inkludiert sind alle Ausbildungskosten wie Organisationsgebühr, Online-Skripten, Pausenverpflegung. Anrechnung für Absolventen der ISYS Akademie.
    Abschluss:
    Nach Abschluss und einer Bestätigung durch eine/n beim Fachverband eingetragene/n SupervisorIn (Einzelsupervision, mindestens 5 Einheiten) über die Supervision von 100 dokumentierten Beratungseinheiten im Bereich Supervision (ab Fortbildungsbeginn)können Lebens- und SozialberaterInnen mit aufrechtem Gewerbe in die österreichweite Liste der WKO als ExpertIn für Supervision aufgenommen werden.

    Die Ausbildung richtet sich an

    Lebens- und SozialberaterInnen, die in den ExpertInnen Pool der WKO aufgenommen werden möchten.

    Personen, die z.B. pädagogisch, psychologisch, mediativ oder beratend tätig sind und ihre Beratungskompetenz erweitern und professionalisieren wollen.

    Personalverantwortliche in Organisationen und Betrieben, Betriebsräte und Menschen, die in ihrem Umfeld mit Aufgaben des Coaching zu tun haben.

    Ausbildungsziel

    Systemische Supervision berücksichtigt das Denken und Handeln in vernetzten Bezügen. Dies bedeutet, dass das Verhalten und Erleben von Menschen nur zu verstehen ist, wenn auch der Kontext, innerhalb dessen sich dies vollzieht, mitberücksichtigt wird.
    In der Supervision wird mit dem Hintergrund des systemischen Weltbildes deshalb vor allem darauf geachtet, in welche Rahmenbedingungen der/die SupervisandIn bzw. das Team eingebettet ist, welche Interaktionsebenen mit welchen Zielvorstellungen aktuell sind und mit welchen Aufträgen die BeraterIn betraut ist.
    Ziel ist, mittels systemischen Interventionsformen eine gefestigte supervisorische Handlungskompetenz zu erwerben, die es erlaubt, überzeugend die Rolle des Supervisors / der Supervisorin und Coach zu übernehmen.

    Aufbau

    2 Semester (berufsbegleitend)
    6 Module, 103 Einheiten

    Ausbildungsbeginn: November 2021
    Abschluss: Mai 2022 Zertifikat

    Die Weiterbildungsreihe umfasst 100 Einheiten. Die Module sind aufbauend und finden in Intervallen von 2 bis 6 Wochen als Blockseminare an Wochenenden (Fr 16:30 – Sa 17:30)

  • Inhalte
    Einführung in die supervisorische Beratung
    Strukturierte Fallsupervision im Einzelsetting
    Grundlagen der Teamsupervision
    ) Strukturierte Fallarbeit in der Team-/Gruppensupervision
    Einzel- und Teamcoaching
    Coaching für Führungskräfte und ProjektleiterInnen
    Rechtliche Rahmenbedingungen
    Grundlagen der Lehrsupervision
  • Curriculum

    Ausbildungsübersicht

    Die Ausbildungsübersicht mit den genauen Daten befindet sich in Arbeit

    Die Weiterbildungsreihe umfasst 103 Einheiten. Die Module sind aufbauend und finden in Intervallen von 2 bis 6 Wochen als Blockseminare an Wochenenden (Fr 16:30 – Sa 20:00) zuzüglich einem darauffolgenden Donnerstag statt.

    1. Semester 

    M1

    Einführung in die supervisorische Beratung

    ReferentIn: 
    • Univ. Lekt. Ulrich P. Hagg M.A. MBA

    Geschichte, Rolle, Neutralität und Selbstfürsorge; Menschenbild und Methodik der Supervision; Abgrenzung zur/Kooperation mit anderen Beratungsformen; Auftragsklärung; Rahmenbedingungen; Techniken der Moderation für die Begleitung von Arbeitsprozessen

    M1.2

    Strukturierte Fallsupervision im Einzelsetting

    M2

    Einzel- und Teamcoaching

    ReferentIn: 
    • Univ. Lekt. Ulrich P. Hagg M.A. MBA
    • DSA Elfriede Pirker

    Zielorientiertes Arbeiten in der Aufbau- und Ablauforganisation, systemisches Coaching, Führungscoaching, Job-Coaching

    M4.1

    M4.1 Strukturierte Fallarbeit in der Teamsupervision

    2. Semester 

    M3

    Spezielle Supervisionsfelder

    ReferentIn: 
    • Univ. Lekt. Ulrich P. Hagg M.A. MBA

    Umgang mit Konflikten in der Gruppen-, Team- und Einzelsupervision

    M4

    Grundlegendes der Teamsupervision

    ReferentIn: 
    • Univ. Lekt. Ulrich P. Hagg M.A. MBA
    • Dipl.-Psych. Dr. Harald Pühl

    Die Nutzung der intuitiven Resonanz und die Entwicklung einer guten Präsenz als SupervosorIn für die Arbeit mit Teams im sozialen, Gesundheits- und Bildungsbereich sowie in profitorientierten Unternehmen.

    M2.1

    Coaching für Führungskräfte und ProjektleiterInnen

    M5

    echtliche Rahmenbedingungen

    ReferentIn: 
    • Mag.a Dr.in Elke Buchwalder-Totschnig BSc.

    Vermittlung wesentlicher rechtlicher Grundlagen, die für die Tätigkeit der Supervision erforderlich sind.

    M6

    Grundlagen der Lehrsupervision

    ReferentIn: 
    • Judith Meister MSc.

    Vermittlung der Grundlagen, die für die Tätigkeit der Lehrsupervision im Rahmen der Ausbildung (§4 Abs. 4 Lebens- und Sozialberatungs-Verordnung) erforderlich sind. Inkl. Kolloquium und fererlicher Abschluss.

  • ReferentInnen

    Univ. Lekt. Ulrich P. Hagg M.A. MBA

    Univ. Lekt. Ulrich Peter Hagg MA MBA, Lektor an der Alpe Adria Universität Klagenfurt, Lehrbeauftragter an der Viktor Frankl Hochschule und an der Fachhochschule für Soziales Feldkirchen, Psychotherapeut für systemische & Familientherapie, Paar- & Sexualtherapeut, Mediator (ÖBM) und Supervisor (ÖVS); Autor diverser Fachpublikationen; Lehrtherapeut für systemische Einzel- & Gruppenselbsterfahrung (LASF). Co-Leiter des Instituts für systemische Beratung – ISYS und der ISYS Akademie. Obmann der Paul Watzlawick Gesellschaft. (Foto @patricconnorklopf)

    Judith Meister

    Judith Meister MSc.

    Judith Meister MSc., Diplomierte Lebens- und Sozialberaterin, Expertin für Paarberatung, Aufstellungsarbeit und Mediation und Supervision, eingetragene Mediatorin(BMJ), Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision, Psychodrama Ausbildung, Tanz und Ausdruckstherapeutin, Koordinatorin für Empowerment-Teams in Österreich, langjährige Erfahrung mit Coaching-Gruppen in Deutschland und Österreich, Referentin für Selbsterfahrung im Bereich: Beziehung, Konflikt, Krise, Abschied.

    DSA Elfriede Pirker

    Elfriede Pirker DSA, Lebens-und Sozialberaterin, Supervisorin & Coach, Mediatorin und Organisationsberaterin. Projektmanagerin und Bereichsverantwortliche bei auxilior netzwerk-sozialbetreuungs GmbH (Koordination und Fallsupervision von Familienintensivbetreuungen; Prozesssteuerung, Organisation Tagesstätte für beeinträchtigte Menschen).Aufbau und Leitung der Non-Profit Organisation ARGE SOZIAL VILLACH (Sozialinstitution, Arbeit mit Randgruppen). DSA Trainerin von persönlichkeitsbildenden Maßnahmen (bei update training GmbH)

    Dipl.-Psych. Dr. Harald Pühl

    Leiter des Instituts TRIANGEL e.V. für Supervision, Organisationsberatung und Mediation (Berlin) Schwerpunkte:Team-Supervision & Teamentwicklung (DGSv, BDP), Coaching, Organisationsberatung, Mediation (BM, BMWA), Konflikt-Moderation, Paarberatung/-therapie (DGSF). Autor zahlreicher Bücher.